Betreuung


buch_klein

Der Förderverein der Johanna-Sebus-Schule organisiert das verlässliche Betreuungsangebot

  • Schule von Acht bis Eins (8-1) und die
  • Offene Ganztagsschule (OGS)

mit einem erfahrenen Betreuungsteam von 12 Personen.

 

Die Verantwortung für die Betreuung beginnt erst mit dem Erscheinen des Kindes im Sebus-Treff. Deshalb müssen sich die Kinder, wenn sie kommen, in der Betreuung bei einer Betreuerin anmelden.

Abholzeiten für die Kinder

8-1: bis 13.00 Uhr jederzeit
Bitte informieren Sie eine der Betreuerinnen, dass Sie ihr Kind mitnehmen, bevor Sie gehen. Falls eine uns unbekannte Person oder andere Mutter Ihr Kind ausnahmsweise abholt, teilen Sie uns das bitte zuvor mit. Kinder, die alleine gehen, dürfen grundsätzlich erst um 13 Uhr gehen.

OGS: ab 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr jederzeit
Es gilt grundsätzlich eine 5-Tag-Anwesenheitspflicht bis 15 Uhr. Einmalige Ausnahmen, z.B. Arztbesuche, sprechen Sie bitte mit der Leiterin des Ganztags ab.
Regelmäßige Ausnahmen von der 5-Tage-Anwesenheitspflicht können nur dann genehmigt werden, wenn dafür folgende Gründe vorliegen:
1. Therapiemaßnahmen
2. Förderung von besonderen Begabungen.

 

Regeln für das Miteinander

Für unsere Betreuungsgruppe gelten die folgenden Grundsätze und Regeln, die von allen Beteiligten (Betreuerinnen, Kinder und Eltern) geachtet und eingehalten werden müssen.

  • Den Anweisungen der Betreuer/-innen ist unbedingt Folge zu leisten, da sie die Aufsichtspflicht über die Kinder in der Betreuung haben.
  • Für mitgebrachtes Spielzeug (Sammelartikel, Bücher, Spiele usw.) können wir keine Haftung übernehmen. Die Kinder müssen auf ihre Sachen selbst achten.
  • Die Kinder dürfen sich nicht ohne schriftliche oder mündliche Einverständniserklärung der Eltern aus der Betreuung vorzeitig entfernen.
  • Für diese Kinder besteht kein Versicherungsschutz und es gibt für uns keine Möglichkeit nach „weggelaufenen“ Kindern zu suchen.
    Wir gehen alle gewaltfrei miteinander um. Das Eigentum des anderen wird geachtet und keiner wird durch Worte oder Taten durch andere verletzt.

Fragen, Probleme und Beschwerden werden direkt mit den Betreuer/-innen bzw. der Leiterin Frau Privik besprochen, die sicherlich helfen können. Sie können sich telefonisch oder direkt nach der Betreuung an unsere Betreuer/-innen wenden.